Sie sind hier:

A common language for the first 1000 days (ICF als eine gemeinsame Sprache für die ersten 1000 Lebenstage eines Kindes)

Die Medical School Hamburg ist seit 01.11.2019 Partner in einem rund 2-jährigen Europäischen Projekt (Erasmus+ strategische Partnerschaft) zum Thema „ICF in den ersten 1000 Lebenstagen“. Koordiniert wird das Projekt durch die NGO „Education for ALL“ aus Nord Mazedonien. Das Projekt hat zum Ziel, das Wissen und die Fähigkeiten von Fachkräften, die mit Säuglingen und Kleinkindern mit Entwicklungsschwierigkeiten arbeiten, in Bezug auf die ICF (die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit, WHO 2005) zu verbessern. ICF-Trainingsmaterialien werden dabei auf Deutsch, Mazedonisch und Türkisch für die Fachkräfte (Kinderkrankenpflegepersonal, Familienhebammen, Frühe Hilfe und Frühförderung, KrippenerzieherInnen) anpasst. Die Qualität der Kooperationsprozesse mit Familien und im Team um die Familie wird dadurch erhöht.

Die hochwertigen Produkte des Projektes umfassen

  • O1: ICF Trainingsmaterialien für Fachkräfte, die mit Säuglingen und Kleinkindern mit Entwicklungsschwierigkeiten arbeiten
  • O2: Kurzguide “ICF”, der einen Überblick über die Komponenten der ICF bietet und die wichtigsten ICF-Kodes für Säuglinge und Kleinkinder in familienfreundlicher Sprache umfasst

Webseite: www.thefirst1000days.net

Weitere Infos: Katerina Todorova: katerina.todorova(at)dozent.medicalschool-hamburg.de

Logo ERASMUS+
The European Commission support for the production of this publication does not constitute an endorsement of the contents which reflects the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

Ihre Ansprechpartnerin

Katerina Todorova, MSc
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Fon:  040.361 226 40
Fax:  040.361 226 430
E-Mail schreiben