Sie sind hier:

A Common Language in School (ICF als gemeinsame Sprache in der Schule)

Die Medical School Hamburg ist seit 01.09.2018 die Partnereinrichtung einer Erasmus+ strategischen Partnerschaft zum Thema »ICF in der Schule«. Das 3-jährige Projekt zielt darauf ab, ICF-bezogenes praxisorientiertes Wissen und Tools für Fachkräfte in der Schule, SchulpsychologInnen, Eltern und Schüler mit Entwicklungsschwierigkeiten in inklusiven Settings zu entwickeln.

Die hochwertigen Produkte des Projektes umfassen

  • Trainingsmodule für Fachkräfte in der Schule zum Einsatz der ICF
  • familienfreundliche Versionen der ICF
  • ein ICF-basiertes Selbsteinschätzungstool für Kinder und Jugendliche
  • ein »Linkage«-Tool, um die Ergebnisse ausgewählter schulpsychologischer Tests in ICF-Items zu »übersetzen«

Webseite: www.icf-school.eu

Weitere Infos: Prof. Dr. Manfred Pretis, Koordinator: office@sinn-evaluation.at 

Logo ERASMUS+
The European Commission support for the production of this publication does not constitute an endorsement of the contents which reflects the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

Laufzeit der Studie: 2018 – 2021

Studienleitung: Katerina Todorova, MSc

DrittmittelgeberEuropäische KommissionErasmus+

Beteiligte Disziplinen:
Fachkräfte aus dem Bereich Schule (Lehrer, Sonderschullehrer, Schulpsychologen, Therapeuten, Eltern, Schulkinder, Schulärzte)

Ihre Ansprechpartnerin

Katerina Todorova, MSc
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Fon:  040.361 226 40
Fax:  040.361 226 430
E-Mail schreiben