Sie sind hier:

ICF Mapping Abschnitt 3

ICF Mapping verfolgt und begleitet die Implementation der ICF in deutschen Frühförderstellen.

Dazu werden alle Frühförderstellenleitungen jährlich gebeten, sich an einer entsprechenden Online- Befragung zu beteiligen. Eine begleitende Fokusgruppe wurde durchgeführt, um Barrieren und Förderfaktoren bei der Implementierung aufzudecken.

Aus der Fokusgruppe sollen nun weiter die folgenden Aspekte aufgegriffen werden:

1.            Haltungsänderung

2.            interdisziplinäre Kultur

mit den Unterpunkten: Ängste, Belastung, Freude, Spaß, Wertschätzung, interdisziplinäre Zusammenarbeit (siehe: Zusammenfassende Inhaltsanalyse ICF Projekt Fokusgruppe)

Dies führt zu folgender Fragestellung: Wie entwickelt sich die interdisziplinäre Zusammenarbeit in Teams, die ICF basierte Fallbesprechungen durchführen?

 

Methode:

Analog zu den Bundesländern, in denen die Fokusgruppenteilnehmer*innen arbeiten, werden aus Hamburg, Bayern und Nordrhein-Westfalen jeweils 3 Frühförderstellen gesucht.

Es sollen eine  Beobachtung einer Fallbesprechung, eine Kurzbefragung der Teilnehme*innen der Fallbesprechung sowie eine Befragung der Fallvorsteller durchgeführt werden.

Beobachtung:

  •          Redeanteil der einzelnen Teilnehmer*innen
  •          Ausdruck positiver Gefühle / Thema
  •           Fragen nach der fachlichen Meinung anderer Teilnehmer*innen
  •           Äußerungen von Unwissenheit/Unsicherheit
  •           Austausch von Fachwissen
  •           Methodisches Vorgehen bei der Fallbesprechung

 

Kurzbefragung:

  •           Zur Beurteilung der Zusammenarbeit

 

Befragung:

  •           Motivation, den Fall vorzustellen
  •           Häufigkeit, eigene Fälle vorzustellen
  •           Welchen Mehrwert hat das für die/den Fallvorsteller*in
  •           Beschreiben Sie bitte den Weg von der Einführung der ICF bis zum heutigen Nut
    • Vertiefendes Nachfragen bei Erwähnung von Emotionen

Zeitplan:

01.06.-30.06.2018           
Erstellung Poster WHO-Konferenz

01.10.-31.12.2018           
Entwicklung Kurzbefragung, Beobachtungskriterien und Leitfadeninterview

01.01.-28.02.2019           
Erstellung Präsentation VIFF-Symposium Leipzig

01.01.-30.06.2019           
Videoaufnahme (Test), Testdurchlauf und Suche nach Masterstudierenden für Vergabe von MA-Arbeiten

28.02.-30.06.2019           
Überarbeitung Mailadressen FF Stellen, Überarbeitung Online Fragebogen bzgl. Haltung/Kodieren

01.06.-30.06.2019           
Erstellung Poster WHO-Konferenz

15.07.-31.08.2019           
Online Befragung

01.09.-31.09.2019           
Auswertung Online Befragung

Suche nach Frühförderstellen in Bayern, Hamburg und Nordrhein-Westfalen

01.10.2019-31.07.2021           
Masterarbeiten Hamburg, Bayern, Nordrhein-Westfalen

01.10.2019-01.02.2020          
Erstellung Poster für ICF-AWK

01.08.2020-31.12.2021           
Vergleich der Ergebnisse in Verbindung mit den Ergebnissen der Fokusgruppe und den Online-Befragungen

Veröffentlichungen:

Oktober 2018                   
Veröffentlichung Ergebnisse deskriptiv Online Befragung 2018, WHO-FIC annual meeting

März 2019                        
Symposion VIFF Ergebnisse Online Befragung 2017 & 2018, Vortrag und Artikel

Oktober 2019                    
WHO-FIC annual meeting, Informationen zur Implementierung der ICF

März 2020                         
ICF-Anwenderkonferenz München, aktuelle Ergebnisse zur Implementierung der ICF in Deutschland

Laufzeit der Studie: 2018 - 2021

Studienleitung: Prof. Dr. phil. Liane Simon

Mitarbeitende im Projekt: Sven Kottysch und 2 Studentische Hilfskräfte (Julia Paulsen und Alexander Mevs)

Who speaks ICF Poster als PDF öffnen

Ihre Ansprechpartnerin

Prof. Dr. phil. Liane Simon
Professorin für Transdisziplinäre Frühförderung

Fon: 040.361 226 49550
Fax: 040.36 12 26 430
E-Mail schreiben